STEFAN-ZWEIG-REALSCHULE BAHLINGERWEG 12 | 79346 ENDINGEN
TELEFON SEKRETARIAT 07642 91331 0 LOGIN

Umwelt AG

Klima-AG 2019-20

Schülermentorenprogramm „Umwelt- und Klimaschutz“

Die Jugendstiftung Baden-Württemberg organisiert die Durchführung des Schülermentorenprogramms „Umweltschutz mit Schwerpunkt Klimaschutz“ im Oberschulamtsbezirk Freiburg. Im Rahmen dieses Kurssystems stehen die Themenbereiche Treibhauseffekt, Folgerungen für den Klimawandel und Energieeinsparungen durch Verhaltensänderungen sowie der persönliche CO2-Fußabdruck auf dem Programm. Ziel des Lehrgangs ist es, dass Jugendliche lernen, möglichst selbständig aktiv zu werden und ein Schulprojekt zum Klimaschutz durchzuführen. Im Kurs erhalten sie die dazu nötigen Kompetenzen und können sich bereits mit ihrer Projektidee unter fachlicher Unterstützung auseinandersetzen. Sie werden sich dabei auf der persönlichen, der schulischen und gesellschaftlichen Ebene bewegen und Handlungsoptionen ableiten.

Die Schülerinnen und Schüler der Klima AG unter der Leitung von Frau Becker freuen sich schon darauf,  vom 4 .bis 6. Dezember 2019 in Freiburg den ersten Teil des Kurses absolvieren zu können.

Klima-AG 2018-19

Leitung:  Renate Becker

Der Klimawandel stellt uns vor viele Fragen. Die wichtigste aber ist: Was kann ich tun, um die Umwelt zu schützen? Wie kann ich Plastik einsparen? Was kann ich gegen das Artensterben tun? Wie kaufe ich bewusst ein?

In der Klima-AG beschäftigen wir uns rund um‘s Thema Klimaschutz. Wir hinterfragen, recherchieren, experimentieren, machen Umfragen und Exkursionen und Vieles mehr. Ziel ist, ein möglichst breites Wissen und vor allem Umweltbewusstsein zu erlangen. Dieses Wissen teilen wir mit anderen, um möglichst viele Menschen davon zu überzeugen, beim Umweltschutz mitzumachen.  Jeder kleine Beitrag zählt.

 

Die Schüler der Klima-AG werden zu Umweltpaten ausgebildet, die sich aktiv für einen umweltfreundlichen, nachhaltigen Klimaschutz einsetzen und andere aufklären und zum Mitmachen motivieren wollen.

Hier einige Schülerstimmen:

Ich mache mit, weil mir die Tierwelt wichtig ist und weil die Menschenspäter auch noch eine saubere Umwelt wollen.“  (Lea)

„Ich bin dabei, damit ich etwas verändern kann und auf die Zerstörung der Umwelt aufmerksam machen kann.“  (Jessica)

„Ich bin dabei, weil ich Umweltschützer werden will und noch mehr lernen will.“ (Noah)

„Ich mache mit, weil ich der Umwelt helfen will und etwas tun will, nicht so, wie die Politiker. Ich will, dass es noch lange sauberes Wasser gibt.“ (Lana)