Part A: Allgemein

Gute Stimmung in der Eissporthalle

Ein willkommener Kontrast und Ausgleich für die Schüler der Stefan-Zweig-Realschule war der Wintersporttag der Stefan-Zweig-Realschule am vergangenen Mittwoch. Die Schülermitverantwortung unter der Leitung von Sylvia Beuttler hatte dieses Ereignis, das bereits zum 3. Mal stattfand, souverän organisiert. Neben Bewegung und frischer Luft bietet ein Wintersporttag auch immer die Begegnung über Klassenstufen hinweg und ein Miteinander und Kennenlernen von Schülern und Lehrern über den Unterricht hinaus und dient dem Schulklima und der Lernmotivation.Fast ein Drittel  der Teilnehmer drehte in der Eishalle in Freiburg verletzungsfrei Runde um Runde, die Schlitten- und Bobfahrer ließen sich vom Schlittenlift in Hofsgrund am Schauinsland in die Höhe ziehen, um dann freudig zu Tal zu donnern.

Die Wanderer erkundeten indes die nähere Umgebung und erstiegen allein mit ihrer Muskelkraft durch die Hohlgassen hindurch auf dem Kirschbaumpfad die Amolterner Heide, um schließlich an der Brunndelhütte mit dem von jedem mitgebrachten Holz zu grillen. Schade nur, dass die Wanderer auf dem sonst so aussichtsreichen Kirschbaumpfad nur zähen Hochnebel antrafen.

Lange mussten die Organisatoren wegen des warmen Wetters bangen und man hatte schon ein Ersatzprogramm im Hinterkopf. Zum Glück hatte der Wettergott ein Einsehen und schickte rechtzeitig Schneewolken über den Schwarzwald. Schließlich trafen die Skifahrer und Snowboarder auf eine erstaunlich gute Schneelage. Am anspruchsvollen Franzosenberg und am Winkellift im kleinen aber vielfältigen Skigebiet Muggenbrunn erlebten sie einen schönen Vormittag, wo sich manchmal sogar der Nebel  kurz lichtete und den Blick auf die wunderschöne Landschaft freigab.

Nach der Mittagszeit kehrten alle wohlbehalten aber ziemlich müde zur Schule zurück.

 Part B: Skifahren

Ein schöner, erlebnisreicher Tag am 8. Februar 2017 im Skigebiet von Muggenbrunn.
Die Hänge der beiden Skilifte Franzosenberg und Winkellifte wurden von den 21 Schülerinnen und Schülern unserer Realschule plus drei begleitenden Lehrkräften (Fr. Waldmüller, Herr Zink und Herr Bergis) allerfeinst durchpflügt und diverse Schwungtechniken konnten bewundert werden. Schnee war genug da, sogar Tiefschneefahrten waren möglich, wenn auch aufgrund der Temperaturen schon arg pappig. Das Wetter schwankte zwischen dichtem Nebel und sogar etwas Sonnenschein, teilweise Schneefall, also alles dabei. Die Stimmung war bestens. Die Pommes in der neuen, blitzsauberen, gemütlichen Hütte am Fuße des Winkelliftes schmeckten vorzüglich. Ein Dank geht an den lustigen Busfahrer Thomas von Schaber-Reisen, der uns sicher und superpünktlich hin- und zurückbrachte sowie an den freundlichen Liftwart, Herrn Kiefer, der uns die Liftkarten sehr günstig gab. Muggenbrunn kann man echt empfehlen. Nächstes Jahr gerne wieder!
Impressionen vom Skifahren

Part C: Schlittschuhlaufen in der Eissporthalle

Der Ausflug in die Eishalle verlief reibungslos und wir haben alle Schülerinnen und Schüler ohne blaue Flecken wieder nach Hause gebracht.
Die Stimmung war gut, und die Halle kalt …
Eindrücke aus der Eissporthalle
 Part E: Die Wanderung
Eindrücke von der Wanderung