Am Freitag, den 11. März lud die Stefan-Zweig-Realschule in Endingen Schüler, Eltern, und vor allem neugierige Viertklässler ein zum Tag der offenen Tür.
Ab 16.00 Uhr wurde den Gästen die laufende Arbeit an der Schule vorgestellt.
Im gesamten Schulhaus konnte man auf bunten Plakaten allerlei Angebote entdecken.
Im Klassenzimmer einer fünften Klasse konnte man beispielsweise selbstgebaute und bemalte Nistkästen der Schüler bestaunen. Bei einer anderen konnten sich die Gäste schminken lassen.
Sechstklässler stellten, als Neandertaler verkleidet, ihre Schul-Lektüre „Mit Jeans in die Steinzeit“ vor. Besucher konnten sich selbst an Höhlenmalerei versuchen.
Auch über das alte Ägypten konnte man im Klassenraum einer achten Klasse einiges lernen.
In den Technik-Fachräumen durften sich die Gäste Namensschilder von den Schülern gravieren lassen und einen Osterhasen aus Holz aussägen und bemalen.
Der Fachverbund NWA (Biologie, Chemie, Physik) bot in den jeweiligen Fachräumen spannende Versuche zum selbst ausprobieren. Schon wer in die Nähe des Chemie-Raumes kam, wurde von einem intensiven Duft gelockt. Denn jeder der wollte, konnte dort selbst Pfefferminzbonbons herstellen.
Die Schülerinnen und Schüler stellten diverse Projekte in ihren Klassenzimmern vor und auch Impressionen vom Frankreich-Austausch wurden geboten.
Es gab auch etwas zu gewinnen: Die Bücherei-AG verloste einen Gutschein der Buchhandlung Vollherbst-Koch an den schnellsten „Hochstapler“. Um zu gewinnen musste man einen Bücherturm bauen, während die Zeit gestoppt wurde.
Natürlich wurde auch dem Gaumen etwas geboten: Die Schülerinnen und Schüler verkauften Crêpes und Waffeln und ein Klassenraum der zehnten Klasse verwandelte sich kurzfristig in ein Café: Es gab Kaffee, Kuchen, heiße Würstchen und kalte Getränke.
Insgesamt war der Tag der offenen Tür eine wirklich schöne, gelungene Veranstaltung und vermittelte einen Einblick in die vielfältigen Unterrichtsangebote.
Die vielen Besucher machten einen interessierten und zufriedenen Eindruck.
Und besonders die Viertklässler, die zum Schnuppern da waren, hatten viel Spaß und Freude an den Angeboten, die SchülerInnen und Lehrer gemeinsam auf die Beine gestellt haben.