Was ist Erkenntnis denn anders als eine Summe von Erfahrungen, ein Leben denn anders als eine Summe von Begegnungen?

Stefan Zweig

zweig

* 28.11.1881 in Wien
+ 23.2.1942 in Petrópolis

Stefan Zweig wurde am 28. November 1881 als zweiter Sohn des jüdischen Textilfabrikanten Moritz Zweig und der Bankierstochter Ida Brettauer in Wien geboren.

Der östereichische Schriftsteller war pazifistisch und weltpolitisch eingestellt und wünschte sich ein Kultureuropa ohne Grenzen. Er unternahm häufig Reisen innerhalb Europas, unter anderem in Belgien, Frankreich, England und Italien. Diese Reisen nannte er seine “wirklichen Studien”. Schon zu Lebzeiten war er der meistübersetzte und international bekanntesteösterreichische Schriftsteller.

In Florenz entdeckte Stefan Zweig ein Buch des französischen Schriftstellers Romain Rolland (1866 – 1944). Er begeisterte sich für dessen pazifistische Haltung und schrieb ihm. Das war der Beginn einer jahrzehntelangen Freundschaft. Diese freundschaftliche Verbindung findet ihr Pendant in der Partnerschaft unserer Stefan-Zweig-Realschule mit dem Collége Romain Rolland im französischen Erstein.

Aufgrund der Machtübernahme der Nationalsozialisten floh Stefan Zweig 1934 nach London. 1940 nahm er die englische Staatsbürgerschaft an. Seine Ehefrau Friderike blieb in Österreich zurück. Stefan Zweig fand in Lotte Altmann, seiner Sekretärin, seine neue Lebensgefährtin.

Eine Vortragsreise führte Stefan Zweig 1940 nach Brasilien. In Petrópolis ließ er sich ein Jahr später mit Lotte Altmann nieder. Er schrieb dort die “Schachnovelle” und seine Biographie mit dem Titel “Die Welt von Gestern”.

Am 23. Februar 1942 nahmen sich Stefan Zweig und Lotte Altmann in Petrópolis das Leben.

Stefan Zweig hinterlässt ein umfangreiches literarisches Werk, zu dem Romane, Novellen, Erzählungen, Biograhien sowie Gedichte gehören. Auch zahlreiche Briefwechsel mit anderen berühmten Schriftstellern sind dokumentiert.

Weitere Informationen über Stefan Zweig:”Internationale Stefan-Zweig-Gesellschaft” http://stefan-zweig.sbg.ac.at/
Aus Zweigs Leben, Wanderausstellung der Stadt Salzburg: www.stefanzweig.at
Ausführliche Liste der Biographien und Werke: Universitätsbibliothek der FU Berlin