• Collége Romain Rolland in Erstein
  • Collége Henri Martineau in Coulonges sur l’Autize

 

Partnerschule Collége Romain Rolland

Seit mehr als dreißig Jahren sind die beiden Städte Erstein im Elsaß und Endingen verschwistert.

Daraus ergab es sich dann 1979, dass auch die Schulen Kontakt aufnahmen, das Collége Romain Rolland in Erstein und die Realschule Endingen. Da die Jugend die zukünftige Gestalterin eines solchen Brückenbaus über den Rhein sein wird, konnten die beiden Schulen auf das Wohlwollen der Stadtverwaltung und der Bürgermeister hoffen, für das auch an dieser Stelle einmal gedankt sein soll.

Zu Beginn wollten die Lehrer möglichst vielen Schülern die Möglichkeit geben, Kontakte ins nahe Elsaß zu knüpfen, so dass häufig über hundert Schüler über den Rhein fuhren. Der daraus resultierende große Verwaltungsaufwand führte dann dazu, dass man sich auf Projekte beschränkte, die gemeinsam geplant und durchgeführt wurden.
Der Sport, der ohne große Fremdsprachenkenntnisse auskommt, war und ist ein wichtiges Element in den Begegnungen mit der Partnerschule. Dasselbe lässt sich für das Fach Musik sagen. Gemeinsame Auftritte in der Öffentlichkeit beweisen die Internationalität der Musik.

Die verschiedene Sprache stellt mittlerweile kein großes Problem mehr dar. Denn an der Endinger Realschule wird seit Jahren der Französisch-Unterricht der Grundschule für alle Schüler der 5. und 6. Klassen weitergeführt. Auch im Elsaß wird verstärkt Deutsch unterrichtet.

Zu den vielfätigen Projekten mit Erstein kam in den vergangenen Jahren die Aktion “Euro-BORS” hinzu, also die “Berufsorientierung der Realschulen” über die Ländergrenze Deutschland-Frankreich hinweg. Neuntklass-Schüler aus dem Collége in Erstein und aus der Realschule Endingen erkunden gemeinsam Betriebe im Elsaß und in Baden und erarbeiten danach gemeinsam ihre Präsentationen bei einem mehrtägigen Aufenthalt in der Jugendherberge Breisach.

 

 

 


Partnerschule Collége Henri Martineau

Zwischen der Realschule Endingen und dem Collége Henri Martineau in Coulonges sur l’Autize besteht seit 1985 ein Schüleraustausch. Die Verbindung war duch Kontakte der Landjugend Königschaffhausen mit einem Ort in unmittelbarer Nähe von Coulonges zustande gekommen. Das Städtchen Coulonges, das noch etwas kleiner als Endingen ist, liegt im Westen Frankreichs, etwa 40 km von La Rochelle und der Atlantikküste entfernt, in der Region Poitou-Charentes.

Der Schüleraustausch für Schüler der 8. und 9. Klassen, die am Französischunterricht als Wahlfach teilnehmen, findet jährlich statt. Jeweils 14 Tage dauert der Besuch in Coulonges und dann der Gegenbesuch bei uns in der Stefan-Zweig-Realschule. Die Schüler nehmen am Unterricht teil und gewinnen so einen guten Einblick in das Schulleben des jeweiligen Nachbarlandes. In den Gastfamilien ihrer Partner lernen sie den Alltag in den Familien kennen. So lernen die Teilnehmer andere Einstellungen und Lebensweisen kennen. So wird das Verständnis für die Mitmenschen und die andere Mentalität gefördert. Klar, dass auch ganz praktische Gründe wie das Vertiefen und Anwenden der Fremdsprache eine wichtige Rolle spielt.

Attraktiv für unsere Schüler sind die Ausflüge in die Umgebung von Coulonges, zum Beispiel der Besuch des größten Meeresaquariums in der malerischen Hafenstadt La Rochelle, eine Kahnfahrt im Marais Poitevin, dem sogenannten grünen Venedig, oder die Besichtigung des römischen Amphitheaters in der Stadt Saintes. Besonders interessant für die Endinger sind auch die Besichtigungen und Führungen der Firma Hennessy in der Stadt Cognac oder einer Kuferei, in der Eichenholzfässer hergestellt werden.

Umgekehrt sind für die Mädchen und Jungen aus Coulonges unser “ziemlich lässiges” Schulsystem und die Ausflüge nach Freiburg und den Schwarzwald instessant. Auch die Europastadt Straßburg steht regelmäßig auf dem Programm. Denn sonst kommen diese “Westfranzosen” ja nicht so schnell wieder in diese Region. Und etwas ganz Besonderes und Staunenswertes ist bei einem Besuch im Februar in Endingen die Fasnet. Da wird’s dann immer besonders lebendig. Denn sowas kennen die Schülerinnen und Schüler aus Coulonges sowieso nicht.

Auf diesem Luftbild sieht man unsere Partnerschule:

1 = Das Collége: Schulgebäude, Verwaltung, Aula
2 = Sporthalle
3 = Sportplatz, rechts daneben das Städtische Schwimmbad