Entgegen der Endinger Gepflogenheiten begann die Fasnet für die knapp 400 Schüler der Stefan-Zweig-Realschule schon am Morgen des Schmotzigen Dunschtigs. Die SMV (Schülermitverantwortung) hatte dazu einstündiges Programm geplant. Zuerst wurden die Schüler durch das Blasorchester “befreit”, das die Narrenmärsche Endingens und der umgebenden Dörfer lautstark durchs Treppenhaus schallen ließ. In der Sporthalle traten dann ein Lehrerteam gegen ein Schülerteam in den Disziplinen Dosenwerfen, Luftballonaufblasen und Reise nach Jerusalem gegeneinander an. Nach der abschließenden Tanzrunde mussten Lehrer und  Schüler wieder in an die Arbeit, die einen zur Hallenreinigung, die anderen in den Unterricht.